Newsletter

header

April 2015

Reservationen unter
061/913 02 70

Martin Klotz

Infos

Restaurant Alte Brennerei und Brauerei Schwarzbuebe Bier Bifangstrasse 1, 4412 Nuglar

www.altebrennerei.ch

Dieser Newsletter wird nicht korrekt angezeigt?

Hier klicken

Sie wollen unseren kostenlosen Newsletter nicht mehr erhalten?

Hier klicken

www.altebrennerei.ch

Jetzt blühen die Kirschen...

und wir laden Dich herzlich ein, in den nächsten zwei Wochen dieses Naturereignis bei uns zu bestaunen.Das Schwarzbubenland ist bekannt für seine Hochstammkirschen. Franz Hohler, Albin Fringgeli und viele Dichter und Poeten haben die Kirschblüte im Schwarzbuebeland beschrieben. Eine riesige Blueschtparade kommt ion den nächsten Tagen auf uns zu. Damit Du das live erleben kannst haben wir das richtige Wetter organisiert und geben Dir ein paar Tips. Am Freitag den 17. April gibts zudem eine geführte Blueschtwanderung mit der Natur-und Umweltkommission. Mit Apéro und Musikeinlagen unter den Bäumen!, Treffpunkt 18.30 Dorfplatz Nuglar, Dauer ca 2 Std.

Badischer Spargel trifft Bierfondue...

Wildsau Frikadellen oder Biersuppe, hausgeräuchte Orisforelle auf frischem Frühlingssalat. Erdbeeren, Rhabarber, Bärlauch und bald auch der Waldmeister. Toll. was jetzt alles wächst und gedeiht und sich auf unseren Tellern findet. Dazu ein Glas Solaris, der neue spritzig feine Weisswein aus dem Dorf, oder dem Nugerolo Rosato, eine Neukreation in Rosa von Christine und Hans-Peter Schmid, unseren innovativen Nuglar Weinbauern.

In Sachen Schinken...

Im Dezember haben wir ihn mit dem Knüppel geschlagen und weichgeklopft, danach mit Lorbeer, Salz und Salpeter täglich 20 Minuten massiert...! Im kalten Januar zwei Mal geräuchert und danach drei Monate fein unter dem Dach gereift. Fertig ist jetzt unser erster Nugler Rohschinken! Eine richtige Beziehung ist dabei entstanden und - seine 13kg werden die Spargelsaison nicht überleben. 

Das mit dem Frühling...

mit dem Frühling ist auch eine neue Energie entstanden. Vorbei die Kälte, das Warten, der Ruess. Wir haben nach dem unheilvollen Brandunfall die Räumlichkeiten in der Brauerei mit grossem Einsatz wieder instand gestellt. Der Schaden ist enorm und ein zigfaches grösser wie vorerst angenommen. Die Spuren der Verwüstung rücken mit jedem Tag etwas weiter zurück, rundum neue Fenster, und Farbe bringen neues Licht und Hoffnung. Wir schaffen das! Grossen Dank an die freiwilligen Helfer Jan, Jörg, Flurin und Dani!!!

und mit dem Bier...

Am kommenden Samstag wird mit einer Gruppe (auf der kleinen, unversehrten Anlage) das erste ‚Nachbrand Schwarzbuebe Bier’ gebraut. Das Bierbrauen geht somit ,- wenn auch  vorerst im ganz kleinen Stil, weiter. Ab Mai soll mittels externen Suds der Vertrieb mit Schwarzbuebe Bier wieder aufgenommen werden. Doch geniessen wir erst die schönen Frühlingstage. Wie es Brauereitechnisch und Finanziell weiter geht wissen wir derzeit noch nicht. Derzeit blühen viele Optionen. Wir klären derzeit ab, was uns möglich ist und künftig Früchte tragen wird.

Bis bald in Nuglar

Lars und Martin Klotz