Newsletter

header

Dezember 2015

Reservationen unter
061/913 02 70

Martin Klotz

Infos

Restaurant Alte Brennerei und Brauerei Schwarzbuebe Bier Bifangstrasse 1, 4412 Nuglar

www.altebrennerei.ch

Dieser Newsletter wird nicht korrekt angezeigt?

Hier klicken

Sie wollen unseren kostenlosen Newsletter nicht mehr erhalten?

Hier klicken

www.altebrennerei.ch

 

 

NEWSLETTER ZU DEN FESTTAGEN

Die spitzen Schwarzbuben sind wieder da. Ob als vorweihnachtliche Tischdekoration, als Anhängsel am Tannenbaum oder als 'Geschenk' am Schwarzbuebe Bier Sixpack. Das süsse Mürbeteiggebäck von Schwarzbuebe Bier erfreut. Zum Verschenken oder selber essen. Gross wie ein Bierdeckel, 70 Gramm leicht, mit Kirsiconfi und dem Schwarzbuebe Logo

Schwarzbuebe Spitzbueb Fr. 6.50

 

SONNTAG 20. DEZEMBER 'US ÄSSETE'

Die Küche und Kühler werden geleert und ein Inventar erübrigt sich. Das macht Spass und Sinn.

Und da es mir und uns in dieser bewegten Zeit noch immer so gut geht, erhält die Hälfte des Tages-umsatzes die Organisation  ‚Médecins sans frontières’, einer europäischen Ärztevereinigung in Kriegs-und Krisengebieten. Das macht Doppelsinn.

Wenn Du an diesem Sonntag genug vom 'steigenden Rummel^ hast, so komm doch vorbei.

Us Ässete, Sonntag 4. Advent, ab 11.30 Uhr bis ?

Das Restaurant und die Brauerei sind über die Feiertage bis am 30. Dezember geschlossen.

 

SILVESTER IN DER BRENNEREI

Die alte Rockola wie auch das neue Sudwerk funktionieren zwar diesen Silvester noch immer nicht..., - vielleicht stosse ich mit meinen Gästen und fein exklusiven Schwarzbube Bieren darauf noch an.

Ab 19.00 Uhr startet der tradistionelle Silvesteranlass hier mit neuen Biercocktails zum Apero, gefüllten Bierbretzeln, warmen Biersüppchen und Bierstacheln am heissen Feuer mit DJ I Pod.

Ab 20.30 Uhr, Dreigang Menu der experimentellen  Bierküche. Inkl. Dessert, Bier, Wein, Kaffee und Digéstivs, sowie ein paar Flaschen Crémant mit Gläsern zum mitnehmen...

All inkl. 99.- + ÖV Kosten werden rückerstattet

 

DANK

Meinen Gästen, Newsletter Lesern, Mitarbeitern und Helfern. Dank dem Willi, der Joya, der Sandra und den vielen, vielen Helfern und Unterstützern des vergangenen Jahres.

Dank den Wollsauen Betti + Bossi für ihren Beachtung, schweinischen Anstand und ihre täglichen Rückmeldungen in die Küche.

Dank selbst dem Hauskater Bipo, der jetzt im Winter wieder häuslich geworden ist und den ganzen Tag beneidenswert faul herumhängt - und nicht mal auf meinen Feierabend wartet.

Mit bierigem Gruss und ein Viva im Neuen Jahr

Martin Klotz