Newsletter

header

Oktober 2016

Reservationen unter
061/913 02 70

Martin Klotz

Infos

Restaurant Alte Brennerei und Brauerei Schwarzbuebe Bier Bifangstrasse 1, 4412 Nuglar

www.altebrennerei.ch

Dieser Newsletter wird nicht korrekt angezeigt?

Hier klicken

Sie wollen unseren kostenlosen Newsletter nicht mehr erhalten?

Hier klicken

www.altebrennerei.ch

Willkommen zu Saus & Braus!

Das Fest für Gönner und Festtouristen. Gilt als offizielle Einladung und Vorwarnung!
Samstag 15. Oktober ab 18.00 Uhr: Chaotischer Apèro, Weise Reden, schräger Service. Danach: Schwarzbuebe Bierküche bis hin zum Dessert. Wellcome Ihr Geniesser und Gutmenschen zur flüssigen Dividendenausschüttung!

Für eine briefliche Einladung an die 218 Gönner hat's im neunten Braujahr leider nicht gereicht. Das Sekretariat war überfordert. Auch die Sache mit der Musik ist derzeit noch unklar...! Wer Kontakte hat bringt sie mit, hoffe auf spontane Einlagen und dass wir nicht gemeinsam singen müssen...!
Wer trotz den diesjährigen Umständen beim jährlichen Saus & Braus dabei sein will: Ferien umbuchen, Gönnerausweis einpacken, einmarschieren! Ein spezieller Abend in bester Umgebung ist garantiert. (PS Begleitpersonen oder 'Gönner auf Probe' zahlen eine Abendpauschale von Fr. 60.00)

Wildschwein Ragout, -Pfeffer, -Steaks und Bierfondue

Jetzt kommen die wilderen Zeiten in der Bierküche. Der Herbst bringt's auf den Tisch. Gemüse und Früchte laden zum Erntedank. Jeder Teller wird zum herbstlich farbenprächtigen Bild. Jetzt ziehen auch die gastronomischen Mitbewerber mit,

Und trotzdem gibts kein Wild in der alten Brennerei! Keinen Hirsch, keinen Rehrücken, keinen Fasan. Dafür gibts ganzjährig exklusiv die Wildsau. Regional, nicht gemästet oder genetisch programmiert. Seit neun Jahren verarbeite ich praktisch ausschliesslich, Wildsaufleisch in meinem Betrieb.
PS: Wildschwein schmeckt nicht nach Wild! Weder im Biss, noch im Gaumen. Gut und einfach zubereitet, ein Genuss pur. Am besten mit Spatzen, Choucrout und Wurzelzeugs.

Ein Schweinchen namens Bossi

Traurige Mitteilung an alle Betti & Bossi Fans. Musste dieser Tage meinem Wollschweinchen Bossi den Weg zum grossen Manitu weisen. Ist auf schatzige Weise, mit einem Lächeln und gegenseitigen Nasenstubs letzte Woche im Beisein von Betti und mir sanft entschlafen.

Nach einem Rangkampf unter den beiden Schwestersauen liefen seit letztem Sommer ihre Entwicklungsschritte anders. Dank eines neurologischen Schadens wuchs Bossi nicht weiter, sondern wurde immer kleiner. Dadurch blieb sie für immer das herzige, kleine Schweinchen das mit seiner drolligen, patschigen Art die Besucher erfreute.

Schmerzen hatte sie keine, doch plagte sie eine Unruhe, Erschöpfung und motorische Unsicherheit. Habe mit Hilfe einer Tierärztin sie deshalb vom irdisch schönen Schweineleben erlöst. War nicht ganz einfach und habe einmal mehr gemerkt wie sensibel und intelligent Schweine und Menschen eigentlich sind.

Jetzt ist Betti die Alphasau allein zuhause. Werde sie Mitte Oktober mit Max, dem Eber vom Biolümmel in Seewen bekannt machen. Das Glück kommt nicht von alleine. Fortsetzung im nächsten Newsletter.

Authentische Erlebnisgastronomie

Ja und was mach ich nebst Newsletter schreiben, den Sauen das Himmelreich versprechen, Bier- und Essen Kochen. Backen, Bügeln und Putzen?

Für Gruppen ab 6 bis 50 Personen gibt Führungen, Kundenbraus, Team Retraiten, Familienanlässe, Hochzeiten, Biertaufen, Geburtstage, Polternächte

Für einiges zu haben, -weitersagen!


                                                                 mit bierigem Gruss


                                                                                                      Martin Klotz + Team
                                                                                                      altebrennerei.ch
                                                                                                      Schwarzbuebe Bier


Preview:
Freitag 11. November zum Martini (Namenstag)
Gefüllter Gänsebraten in der alten Brennerei